Blog

21.03.2016 Blog
Wie setzt sich der Preis von Schaumstoff Matratzen zusammen?

Wenn man der aktuellen Fernsehwerbung von „Deutschlands meistverkaufter Matratze“ und der Stiftung Warentest glauben soll, sind alle Matratzen die mehr als 199€ kosten, hoffnungslos überteuert. Dies möchte ich zum Anlass nehmen, zu erklären wie sich der Preis von Schaumstoffmatratzen aufbaut und welche Eigenschaften bei einer Matratze wichtig sind.

 

Gerade wenn man etwas mehr Geld investiert, bekommt man Matratzen mit erheblich besserem Stützkomfort, auch wenn die Werbung und die Stiftung Warentest das Gegenteil propagiert. Überzeugen Sie sich im Bettenfachgeschäft Ihres Vertrauens und machen Sie sich selbst einen Eindruck. Vergleichen Sie die Testsiegermatratzen mit einer, extra auf Ihre Person abgestimmten wirklich guten Matratze, mit guter Lendenstütze und wirksamer Schulterkomfortzone. Sie werden den Unterschied deutlich spüren.

 

Welche Eigenschaften „Ihre“ neue Matratze genau haben sollte, können Sie nur durch eine gute Beratung feststellen, am besten mit einem geeigneten Betten-Anmesssystem im Bettenfachgeschäft.

 

 

Kommen wir jetzt zum Preisaufbau bei Schaumstoffmatratzen: Wenn man eine Matratze für 199€ als Preiseinstieg nimmt, haben Sie in der Regel einen:

 

  • einfachen, dünnen Matratzenbezug ohne umlaufenden / teilbaren Reißverschluss.
  • einen Schaum mit geringem Raumgewicht. (also geringe Dichte/Haltbarkeit)
  • einen einfachen Schnitt des Matratzenkerns ohne aufwändige Schulterzone und Lendenstütze.

 

Wenn man mehr Geld investiert erhält man z.B. für weitere: 100-200€ einen erheblich besseren Schaum.

 

  •  + 50-100€ einen aufwändigeren und effektiveren Schnitt mit Schulterzone.
  •  + 50-100€ einen angenehm gefütterten Bezug aus Polyester.
  •  + 50-100€ einen Bezug aus hautsympathischer Bambus-, Viskosefaser statt
  •     Polyester.
  •  + 50-100€ einen umlaufenden Reißverschluss, um den Bezug teilen zu
  •     können. (zum besseren Waschen)
  •  + 50-100 € einen 2. umlaufenden Reißverschluss, um die
  •     Ober- und Unterseite einzeln abziehen zu können.

 

Da der Teufel häufig im Detail sitzt, kommen für bestimmte besondere Details manchmal noch 50€ – 100€ dazu, z.B. für ein besonderes Steppbild, eine besondere Schaumstoffkonfektionierung etc.

 

Sie bekommen also bei uns ab 500€ gute Matratzen mit ausgewogenem

Preis / Leistungsverhältnis oder für z.B. 700-900€ Matratzen, die alle beschrieben Merkmale enthalten. Wenn Sie jetzt bedenken, dass Sie auf Ihrer Matratze eventuell 10-15 Jahre schlafen, ist das mit ca. 0,20€ / Nacht ein akzeptabler Preis!

 

Tipp: mit einem angemessenen Lattenrost und einem individuell angepassten Nackenkissen, können Sie die Wirkung der Matratze noch weiter verbessern, um die Schulter noch besser zu entlasten oder den Lendenbereich bei Bedarf noch stärker zu stützen.

 

Machen Sie am besten gleich einen Termin für eine fundierte Matratzenberatung und kommen Sie einfach mal zum Probeliegen vorbei.

 

03.2019  Eckhard Hillebrand

weitere Beiträge:
Neue Schlafstudie: Weniger Rückenschmerzen in der Nacht
weiterlesen
Nordhessen sucht den Testsieger
weiterlesen
Warum so viele Leute auf den Testsieger Matratzen der Stiftung Warentest nicht gut liegen.
weiterlesen
Video: In 3 Schritten zur richtigen Matratze
weiterlesen
Bestes Nackenstützkissen finden – Welches ist das richtige Kissen für mich?
weiterlesen
Wow, 17.000 Kunden…. !!!
weiterlesen
Eine Matratze für alle, gibt es die?
weiterlesen
Aktuelle Informationen über DCB in unseren Schaumstoffmatratzen
weiterlesen
Schnarchen und was man dagegen tun kann
weiterlesen
Schlafen im Sommer
weiterlesen
Der Perfekte Arbeitsplatz und Bürostuhl
weiterlesen
Was kostet ein rückenfreundliches Boxspringbett?
weiterlesen